DIE AUßERGEWÖHNLICHEN QUALITÄTEN DER KATHARINA BARLEY

Karriere

+++Noch immer keine Stellungnahme von Renate Künast oder Simone Peter zu den Polizeischüssen von Köln. +++ War Hannelore Reker schon bei den Eltern des 14-jährigen Mädchens, das nun im Krankenhaus operiert werden muss? Oder Woelki? Oder ein Imam? Oder wenigstens die tote Hose Campino mit ’nem Liedchen im Gepäck? +++ Auch wenn nach einer Umfrage, die eine britische Zeitung (!) veröffentlichte, zwei Drittel der Europäer sehr gut ohne die EU zurecht kämen, wollen wir schon mal auf die Europawahl im nächsten Frühjahr blicken: Die knallrote Katharina Barley (so ’ne Art Miss Maas) soll Spitzenkandidatin der SPD für die Europawahlen werden. Begründung: Sie sei „Europäerin durch und durch“, wie die „Welt“ schreibt. In der Tat, das muss ihr erst mal einer nachmachen: Ihr Lover „ist ein niederländischer Basketball-Trainer, der in Amsterdam lebt. In ihrer Trierer Heimat kann man grenzenlos an einem Tag mit dem Rad durch vier Länder fahren“. Befähigungsnachweis nach sozialdemokratischer Art, da kann nicht mal 100%-Schulz mithalten! Wir würden Barley sogar wählen, wenn das bedeutet, dass wir dann die nächste unfähige Justizministerin loswerden könnten! Und wer würde ihr Nachfolger? Egal, Leute, die nichts vom Rechtsstaat verstehen, hat die SPD genug... +++

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wird häufig gelesen