DER LINKE BLOCK VERLIERT –
DER BÜRGERLICHE GEWINNT

Bayern-Wahl

+++ Heute also mal wieder Köln. Helllichter Tag. Hauptbahnhof, wenige Schritte von Woelkis Willkommensdom bedankt sich ein Gast der Offenen Türen und Tore(n) für erhaltene Leistungen aller Art. Nur zwei Frauen verletzt? Da können wir schnell zur Tagesordnung übergehen. (Wenn die Polizei nicht in solcher Stärke aufmarschiert wäre, hätte der Staatsfunk das bestimmt als „nur von regionalem Interesse“ abtun können. Aber so?) +++

+++ Bayern. Rot mischt sich mit Grün zu... mal im Buch der Farbenlehre nachschlagen. Bei allem Jubelgeschrei von Anton und den Mädels: In Bayern haben die Rot-Rot-Grünen zusammen gerade mal 32%, und das bei medialem Dauer-Unterstützungsfeuer. Im Grunde haben sie nur ihre Stimmen ausgetauscht, von rot zu grün. Inhaltlich sind die eh schon lange nicht mehr zu unterscheiden. Auf der anderen Seite: Wenn man die Propaganda beiseitelässt, ist das Franz-Josef-Strauß-Gedächtnislager bei stabilen 58% – fast wie früher, nur dass ein Teil jetzt AfD und Freie Wähler heißt. Ja mei! ++++++ Berlin und so. Die Worte zum Sonntag. Also predigte Merkel: „...dass ich als Bundeskanzlerin stärker dafür Sorge tragen muss, dass dieses Vertrauen da ist.“ Ja, mach mal, rufen wir ihr zu. Und schön laut, damit es in Hessen dann richtig scheppert.
Ralf Stegner, der beliebteste Sozialdemokrat des Nordens, fordert, „es muss sich was ändern“ in der GroKo. Richtig. Ralf sollte Minister werden, dann geht’s noch schneller und der Schmerz ist bald vorbei. Auch Merkels Azubi Daniel Günther durfte was sagen. Nämlich: „Das muss man erst mal hinbekommen, derart abzustürzen.“ Und damit meint der Doll die CSU! Unsere kleine Arithmetik von oben würde er nicht begreifen, deshalb wollen wir ihm nur zuflüstern: Zweimal musst du noch in die Sonntagskirche gehen, dann siehst du mal einen richtigen Absturz. +++

+++ Letzter Gedanke zur Bayernwahl: Eigentlich hat der Horst einen guten Job gemacht. Die SPD in Bayern vernichtet. Die Überläufer zu den Grünen werden schon noch merken, wo sie da gelandet sind. Und ein paar Verrückte gibt es überall... +++

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wird häufig gelesen