Corona im Kopf

Gestörte Wahrnehmungen

Nicht überall, wo SPD drin ist, steht auch SPD drauf. Das müssen wir vorwegschicken, weil wir mit einem Beitrag des Redaktionsnetzwerks Deutschland* beginnen, das viele, viele Tageszeitungen mit ihren Werken bereichert, deren Leser wiederum kaum wissen dürften, aus welcher geistigen Werkstatt solche Werke stammen.

Der Artikel „Gefährliche Fehlinformationen: Corona-Verschwörungstheorien sind schwer einzudämmen“ hätte auch vom SPD-Gesundheitsapostel Karl Lauterbach stammen können. Er ist garniert mit Erkenntnissen wie „Die vielen Fehlinformationen und Verschwörungstheorien über die Pandemie halten sich weiter hartnäckig – egal, was die Fakten besagen“ oder „Die Verschwörungstheorien können zu einer echten Gefahr werden, warnen Experten“. Nun wollen wir nicht wiederholen, was andere Experten (z.B. dieser) sagen, oder was Statistiken über Corona-Sterblichkeit und – Krankenhausfälle eben nicht besagen – wir verweisen einfach mal auf unseren Horst, der im Innenministerium über uns wacht.

In drei Szenarien hatten Horstis Experten schon im März aufgeschrieben, was uns eigentlich hätte passieren sollen: Im schlimmsten Fall wären inzwischen „knapp 1,2 Millionen Menschen in Deutschland durch das Corona-Virus“ gestorben. Im zweitbesten Fall wären nun 220.000 Menschen tot. Und im besten Fall wären lediglich 12.000 Tote zu beklagen.

Der beste Fall tritt aber nur ein, wenn getestet wird wie der Teufel, großflächig Quarantänen verhängt werden und die Menschen in panischer Angst zuhause bleiben. Und dazu braucht’s die Pressbengels. Die müssten, so forderten Horstis Experten, „die Gefahren stärker betonen als bisher geschehen“: „Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden.“

Zusätzlich schmackhaft gemacht wird den Pressbengels die Panikberichterstattung durch großzügige Anzeigenschaltungen bei den Presseverlegern. Und der Staatsfunk tut eh, was man ihm sagt.

Natürlich war Horstis Papier „nicht für die Öffentlichkeit bestimmt“ (deshalb steht es ja hier). Höhöhö.

Und seither wurden die apokalyptischen Schreiber losgelassen, dass es eine wahre Freude ist. Nur ein winziges Beispiel von heute: „Mallorca-Urlauber in Quarantäne“ trötet die Welt in dieselbe hinaus – unter einem Foto, auf dem Urlauber wie die Ölsardinen am Strand liegen. Wer den Text liest, erfährt, dass ein (in Ziffer: 1) Mallorca-Urlauber in Quarantäne ist.

Aber den Vogel schießt wie immer Bild ab (und dafür lieben wir sie ja auch gelegentlich): „Schäferhund Buddy stirbt in den USA. Er hatte Corona.“ Herrlich! Fehlt nur noch der alte Inge Meysel Gag... (Gugeln Sie selbst: „Inge Meysel“, „Schäferhund“)

Wem das RND gehört...

Der Untergang Amerikas?
Trump und Corona geben den USA endgültig den Rest, lesen wir in der Haltungspresse. Die US-Wirtschaft ist quasi bereits erledigt, und in ihrer Verzweiflung kaufen die Amis Merkel-Heiligenbildchen, denn Angela Corona Merkel steht für Gesundheit und Aufschwung.

Schade, dass die Zahlen etwas anderes sagen:
Wirtschaftswachstum im Vergleich zum Vorjahr:

USA -1,4%
D -2%
EU -3,6 % (Quelle: Bloomberg)

Auch die Zeile „Die Fed lässt den Dollar fallen“ und die Hoffnung, die „Rolle als Leitwährung sei für den Dollar so gut wie beendet“ trügt.

Stand Dollar Obama Juli 2011: 1,443
Stand Dollar Trump Juli 2020: 1,173

Das passt noch nicht zu Euro-Aufschwung und Dollarcrash.

Na denn Prost!
Erst schön shoppen und dann ein kühles Bier im Restaurant am Rathausplatz? Nach den jüngsten Events der Partygesellschaft Ali Randali sagt eine angebliche Mehrheit der Bürger: Besser nicht. Und plädiert für ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen. Was ziemlich dumm ist, denn die Firma Ali Randali bringt ihre eigenen Flaschen mit und feiert erst, wenn die Geschäfte geschlossen haben (daher ja das Scheibeneinschmeißen).

Bei unseren SPAET-Nachrichten steht auch nicht SPD drauf, trotzdem ist viel SPD drin. Etwa diese Zahl, die wir beim RND nicht fanden: Laut Politbarometer steht die SPD nun schon bei 14%. Unsere Stammleser wissen, dass bei diesen Umfragen eine Unsicherheit von 3% liegt, die je nach Gesinnung interpretiert werden kann. Wir sehen von daher bei der SPD die 11, nicht mehr weit zur Eindimensionalität.

Ach ja, SPD-Klingbeil freut sich wie ein Schnitzel, dass Thilo Sarrazin vom SPD-Schiedsgericht von der Partei ausgeschlossen wurde. Thilo sagt „Na und?“ und geht nun vor ein ordentliches Gericht. Der Klingbeil kommt uns manchmal vor wie dieser Schlaumeier aus dem Raum Köln, der versuchte mit Deospray und Feuerzeug ein Wespennest zu bekämpfen und dabei seinen Dachstuhl in Brand setzte...

 

9 comments

  1. Luisa Nemeth 31 Juli, 2020 at 22:20 Antworten

    Aus so viel elitärem Nichts einen anschaulichen Report zu machen – das grenzt wieder einmal an Paetow’sche Meisterleistung. Man kann total vergessen, warum man sich die ganze Woche erneut soooooo aufgeregt hat. Danke dafür und schönes Wochenende in die Runde!

  2. Armin V. 31 Juli, 2020 at 23:35 Antworten

    Ich habe auch diese Woche wieder niemanden gefunden, der einen kennt, der einen kennt, der vielleicht einen kennt, der Corona hat oder hatte!

    Ich gebe die Suche aber nicht auf und das ist mein vollster Ernst. Ich suche schon Monaten.

    • Frank Danton 1 August, 2020 at 18:17 Antworten

      Und ein zweites Mal möchte ihre Verwunderung teilen. Auch ich frage mich durch, auch ich mache mich damit langsam verdächtig. Aber das Ergebnis meiner Umfrage bleibt 0,00. Was sich aber geändert hat ist, das mir die Menschen mit ernster Mine erklären das ja nun die zweite Welle käme und man extrem vorsichtig sein müsse. Da muß die öffentlich-rechtliche Corona-Khmer wohl wieder die Bazooka rausgeholt und mit RKI-Paranoiaplatzpatronen um sich geschossen haben, denke ich. PS Ich werde natürlich Rapport geben falls ich jemanden in Erfahrung bringe.

    • Ingolf Pärcher 1 August, 2020 at 19:43 Antworten

      Wenn ich’s hatte, hab ich nichts bemerkt. Aber im Frühjahr hab ich immer mit diversen Allergien zu kämpfen. Rasselnder Atem ist da normal. Aber wie sich das auf meine Sozialkontakte nach all der Panikmache ausgewirkt hat, kann sich keiner ausmalen.
      Lonely man on pacific island ist dagegen nix als Bilderwitz. Sowas schreit nach Wiederholung, derzeit wird die “zweite Welle” herbeigetestet. Hurrah!

  3. chris 1 August, 2020 at 02:23 Antworten

    Irgendjemand (WHO?) hat im Frühjahr entschieden dass es sich um sowas wie die Spanische Grippe handelt und es würde viele Millionen Tote geben. Darum müsse man zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte die Verbreitung eines Virus komplett stoppen. Seitdem sind all diese Regierungen auf dem Wirtschaftskomplettvernichtungstrip, ohne dass ein Ende absehbar ist, und ohne den Schafen so richtig reinen Wein einzuschenken. Naja, durch die Blume hat mans den Schafen schon gesagt: “es wird keine Normalität geben, solange es keinen Impfstoff gibt”. Darum herrscht doch eine gewisse Panik hinter den Kulissen, und man betet sich einen Impfstoff für nächstes Jahr herbei, obwohl die notwendigen vollkommen neuartigen genbasierten Impfstoffe normalerweise 10 Jahre Entwicklungs- und Erprobungszeit erfordern würden. Und jetzt hat man es also schon geschafft den schwersten Wirtschaftszusammenbruch seit hundert Jahren herbeizuführen (läuft in den MSM nur unter ferner liefen oder hinter der Bezahlschranke).

    Das Propagandaministerium gab und gibt die Losung aus “aber das Virus ist wirklich unglaublich tödlich und infektiös und es gibt riesige Langzeitschäden”, aber man lese z.b. ein aktuelles Interview mit Infektiologe Prof. Pietro Vernazza, das man aus irgendeinem Grund nicht verhindern konnte (na ja, in der Schweiz). Kurzzusammenfassung: im wesentlichen wie ne schlimme Influenzagrippe, wie wir sie alle paar Jahre immer schon hatten. Und all die “Besonderheiten” gibts bei Influenza auch.

    Man hat also ins Blaue hinaus ganze Volkswirtschaften um Dekaden zurückgeworfen… . Verursacht durch die Coronamassnahmen, verursacht durch Merkel und die Hofberichterstatter.

  4. Horst Schlämmer 1 August, 2020 at 08:24 Antworten

    Warum will ein störrischer,alter, weisser Mann(4 Minuspunkte !)in der Sunnitischen Partei Dönerlands bleiben?
    Weil er schon länger dabei ist, als die Kevins,Ürzmürts, und andere von der Resterampe der Gesellschaft,also statt sozial jetzt asozial?
    Oder einfach, weil er es kann?
    Wenn erst RRG im Bund regiert, werden nicht nur die Parteien “gesäubert”, dann fliegen auch Mieter aus den Wohnungen , die nicht in der Einheitspartei sind, Platz für die Rotfront und die importierten “Goldstücke”.
    Vielleicht wacht dann Familie Lemming auf, wenn sie auf dem Hausrat an der Strasse hockt.

  5. ETIAM SI OMNES, EGO NON 1 August, 2020 at 13:00 Antworten

    RND: Offensichtlich gibt es einen Weißwurstäquator bei der Nutzung der medialen Dienstleistungen dieser Institution, der in etwa der Spezidemoaffinität der Bevölkerung entspricht. Und die nimmt bekanntlich südlich des Mains rapide ab (BW 12%, BY 9 %) – obwohl oder auch weil wir den Süddeutschen Beobachter beherbergen!

    Herr Klingbeil tut das, was er irgendwo gelernt hat: Er bellt, Herr Sarrazin zieht weiter nach Karlsruhe und danach in den Pantheon deutscher Intelligenz und politischer Weitsicht, in dem der große Völkerverständiger Brandt vergebens einen Platz sucht.

  6. E.E. Kisch 1 August, 2020 at 16:39 Antworten

    Die heilige Dreifaltigkeit der MSM Schmierfinken:

    Den deutschen Michel tagtäglich in Angst und Schrecken versetzen
    Unter Lobpreisungen und Hosianna-Gesängen das Werk von Madame Mim verherrlichen
    Und beim Rausgehen dem Trump noch eine mit auf den Weg geben

    Das ist tagtäglich bei allen (zum Glück nicht mehr) führenden Drecksblättern zu lesen
    Kotz!

  7. chris 2 August, 2020 at 07:24 Antworten

    Die Abstands- und Maskenregeln gibt es doch nur noch, weil man das Volk so besser unterdrücken, Demos schnell verbieten kann. Es ist Sommer und die Grippe einfach kaum vorhanden.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen