• Grundsätzlich ist alles, was hierzulande schreiben und senden kann, begeistert von Annalena, so auch jetzt, wo die Tapfere in Kiew nicht nur Herrn Selenskij traf, sondern auch ein Autogramm vom Boxer Klitschko bekam. Aber en Detail ist die Berichterstattung, was Annalena Baerbock betrifft, sagen wir mal, ein wenig diffus.  Read More
  • Zunächst müssen wir nachtragen, dass Annalenas Logopäde die Buchstabensuppe noch nicht wegpacken kann. Denn bei Twitter (Pfui!) und Telegram (Pfui!Pfui!) machte Annalenas Satz in Moskau die Runde, „dass bei uns die Fressefreiheit bedeutet, äh, dass es keinliche staatliche Einmischungen in dem Bereich bei uns gibt“. Read More
  • Erst dachten wir, da schau her, Opa Horst kriegt doch noch was mit. Schließlich hat er ja selber gerade gesagt, dass „der Hauptanteil aller Asylanträge“ in Deutschland von Migranten stamme, „die in Griechenland bereits Asyl beantragt oder sogar schon Schutz bekommen haben“. Read More
  • Wie Dr. Angela Merkel macht auch Joachim Löw am Ende keine gute Figur. Aus der berühmt-berüchtigten deutschen Turniermannschaft wurde schlicht „Die Mannschaft“ wie aus dem blühenden Deutschland eben Schland. Na, wenigstens bei den Kopfnoten („Haltung“) ungeschlagen. Geht der Bierhoff eigentlich mit? Read More
  • Noch ist kein süßer Rauch aufgestiegen, da legt sich die Welt-Presse trotzdem schon mal fest: „Nach Lage der Dinge“ „scheint hinter den Kulissen“ die Entscheidung gefallen zu sein: Bei den Grünen „läuft es auf eine Kanzlerkandidatin hinaus“. Read More
  • Habeck will Kanzler werden, Annalena auch. Erdolf will Vollmitglied der EU werden und John Cleese (Monty Python) wäre am liebsten eine kambodschanische Polizistin. Read More