Hirnriette Rekers Corona-Karneval –
„in Angemessenheit und mit größter Verantwortung“

Ver.di bestreikt Corona-Kliniken – Abdi, der somalische Sittenstrolch

Gerade erst hatte Dr. Markus Söder, in nieder- und oberbayerischen Bierstuben schon als frängischer Gauleider verspottet, amtlich festgelegt, „es ist eine Pandemie der Ungeimpften“, da stürzt uns ausgerechnet Dr. Merkels Corona-Leibarzt Dr. Drosten in tiefe Glaubenskonflikte: „Wir haben keine Pandemie der Ungeimpften, wir haben eine Pandemie.“

Und dann kommt auch noch unser Bundes-Tierarzt Dr. Wieler daher und verkündet: „Das Wort ‚Herdenimmunität‘ haben wir gestrichen.“ Dabei passt es doch so gut zu Schafen. Und Jensemann lässt wieder aufsatteln, obwohl die Gäule totmüde sind: Ab morgen wieder kostenlose Schnelltests für alle.

Doch kann die Lage wirklich so schlimm sein, wenn die roten Funktionäre von Ver.di (eng verbandelt mit den Roten in der allwissenden Regierung) für Dienstag ihre Genossen zum Streik an Uni-Kliniken aufrufen? Eigentlich nicht. Oder glauben die Roten, Corona sei eine kapitalistische Seuche, gegen die strenggläubige Genossen immun sind?

Die Weihnachtsmärkte (besonders in Sachsen) durch Regulierungswut gefährdet, Weihnachtsfeiern dito (bei Springer zusätzlich Anzeigepflicht von Techtelmechtel) – da kommt keine Freude auf, daher schalten wir nach Köln:

Alaaf and kicking

Gab’s Bilder im Staatsfunk? Oder handelt es sich nur um Ereignisse von regionaler Bedeutung? „Das Univiertel sei vor etwa 20 Minuten ‚vollgelaufen’, teilte die Stadt mit, die Entlastungsflächen auf den Uniwiesen ebenfalls ausgelastet“, meldet der Karnevals-Stadtanzeiger. Paaarty like it’s 1999! Oder wie Kölns OB Hirnriette Reker, seit langem jenseits von gut und böse, es ausdrückt, die Jecken lassen es krachen „in Angemessenheit und mit größter Verantwortung“. Trööööt!

Wie verstrahlt das Hirnriettchen mittlerweile ist, wollen wir, wie gestern, anhand eines Videos zeigen. Zunächst Hirnriettes Einschätzung der Corona-Sicherheitslage: „Die Kontrollen funktionieren gut.“ Sie selbst sei am Morgen noch an einem Einlasspunkt abgewiesen worden, weil sie keinen Personalausweis bei sich hatte. Hahaha. Und so waren die Kontrollen auf kölsch wirklich... (zweites Video im Link, aber das erste ist auch nett)

Sie sehen, in Köln ein Gedränge wie bei den Bundesverdienstkreuz-Verteilungen von unserem Frank-Walter, wo inzwischen anscheinend die Berufe mit S wie „Sozialarbeiter mit Migrationshintergrund“ dran sind.

Helge Braun ist nun offensichtlich doch in Merkels letztes Aufgebot gegen Merz einberufen worden, oder wie er es formuliert, er habe vorher mit Bundeskanzlerin Angela Merkel seine Kandidatur besprochen. Dann war es nur noch eine Frage der Ehre für den tapferen Mann, quasi seine „ureigene Entscheidung“.

Die Spezialdemokraten, eigentlich doch nie um einen dummen Spruch verlegen, müssen eine Agentur angeheuert haben für geschmeidiges Blabla wie: „Wir müssen unser Land winterfest machen“. (Scholz)

Der Kreis Cochem-Zell (Rheinland-Pfalz) würde sogar einen Kredit aufnehmen, um den Schutzsuchenden Abdi M., 24, einen notorischen somalischen Sittenstrolch, endlich loszuwerden. Selbst im Knast (wg. Vergewaltigung) ging er lüstern aufs Wachpersonal (m/w/d, wahrscheinlich aber w/d) los. Nun stand die Entlassung des somalischen Sittenstrolches an und damit die Heimsuchung der Cochemer und Cochemerinnen, da dachte sich die Kreisleitung, den Strolch besser im Privatjet mit Bewachung (ca. 100.000 €) abzuschieben (Berlin oder Somalia?). Ach, Cochem, ihr armen Leut’, der Nachschub rollt. Am besten wäre es wohl, mehr psychiatrische Kliniken zu bauen, wo inzwischen selbst Polizei und Staatsanwaltschaft psychiatrische Schnellanalysen (Nürnberg, Würzburg, etc.) abfassen.

Staatsgeförderte Importgenossenschaften schicken bereits Busse an die polnisch-belarussische Grenze, um ihre Kundschaft abzuholen (wenn Polen sie nicht stoppt), da melden hiesige Verlautbarungsorgane, Erdogan habe mit einem Federstrich die Nachschublieferungen von Istanbul nach Minsk gestoppt. „Offenbar hat der politische Druck aus Europa in den letzten Tagen bei Präsident Erdogan gewirkt“, glauben EU-hörige Journos. Dabei sieht das eher nach Wiederinbetriebnahme der Geldpipeline aus.

Schönes Wochenende!

 

11 comments

  1. Reinhard Westphal 12 November, 2021 at 21:16 Antworten

    Bestimmt hängt Karlchen Laberblödsinn noch immer über der Kloschüssel, so übel ist ihm geworden angesichts der Bilder aus der Zülpicher Strasse in Köln.
    Aber während er noch reihert, arbeit schon sein geniales Propagandahirn und formuliert eine neue, erschütternde Anklage:
    “Es haben sich sicherlich Hunderte infiziert und diese infizieren jetzt wiederum Tausende. Die UEFA ist für den Tod von vielen Menschen verantwortlich”.
    Hoppla, kleines Versehen, da muss natürlich “die UEFA” ersetzt werden durch “die Ungeimpften”.

    Vielleicht aber fühlt sich Karlchen Laberblödsinn angesichts der vielen fröhlichen Menschen in der Zülpicher Strasse auch ein wenig unwohl in seiner Haut, könnte es doch sein, dass diese Lebensfreude im Land weiter um sich greift, immer größer, stärker und heftiger wird und all diese Karlchen Laberblödsinns weggespült werden, wie – um beim Eingangsbild zu bleiben – die Kloschüssel-Spülung das Erbrochene?

  2. Alexander 12 November, 2021 at 22:22 Antworten

    Was soll der Blödsinn “wir müssen unser Land winterfest machen”. Es gibt in Deutschland keinen Winter mehr. Das ist bereits Anfang 2000 durch diverse Staatswissenschaftler fürs Klima festgestellt und
    verkündet worden. Haben wohl die SPD und Olaf nicht mitgekriegt, obwohl sie selbst auf den Regierungsbänken sassen.

  3. Franck Royale 12 November, 2021 at 22:31 Antworten

    Wieso muss ich bei Helge Braun immer an Egon Krenz denken? Vielleicht weil der Egon im Oktober 1989 mit Mutti, äh Vati Erich seine Nachfolge besprochen hatte – und beide sich damals einig waren, daß “die Partei” nun die Wende einleiten müsse: „Mit der heutigen Tagung werden wir eine Wende einleiten, werden wir vor allem die politische und ideologische Offensive wieder erlangen.”

    Was ich bei dem SM-JoGi (“Ich lebe seit 23 Jahren in einem Staat, der abschiebt, der strukturelle und institutionelle Rassismen reproduziert, der Menschen in Lagern unterbringt, der geflüchtete Kinder gesondert beschult”) nicht verstehe: warum bitte war der gleich nochmal alleine aus dem schönen Libanon in so eine Hölle hier geflüchtet? Das deutsche Abitur kann es ja nicht gewesen sein.

    Und klar, hat der “politische Druck aus Europa in den letzten Tagen bei Präsident Erdogan gewirkt”. Und das geht so: Druck. Presse. Druck. Presse. Druck. Presse. Druck. Presse. Druck…

  4. K. Ölleamaaf 12 November, 2021 at 23:02 Antworten

    Diese Politclownin mit ihren Bändchen und Abstand halten, Muezzinpalaver und Silvesterkarneval – kann ich Merkel noch mal sehen?

  5. Michaelangelo 12 November, 2021 at 23:27 Antworten

    Garantiert nicht im Corona-Staatsfunk: Im US-Bundesstaat North Carolina hat Johnson & Johnson mit trickreichen Firmenkonstrukten Insolvenz angemeldet, um potenziell Entschädigungszahlungen im Milliardenbereich zu entgehen. In den erfolgreichen Klagen gegen J&J ging es um Babypuder, das mit Asbest verseucht war (Quelle: Focus).
    https://www.focus.de/finanzen/boerse/aktien/us-pharmariese-warum-johnson-johnson-insolvenz-angemeldet-hat-ohne-im-geringsten-insolvent-zu-sein_id_24417710.html

    Darauf ein großes Pharma-Ehrenwort von Spahn, Wieler, Lauterbach, Drosten & Co.:
    War alles legal zugelassen und Impfstoffproduzenten sind vertrauenswürdig, jawoll!

    • Reinhard Westphal 13 November, 2021 at 00:20 Antworten

      Lieber Michelangelo, wissen wir wirklich, ob wir standhaft bleiben würden, käme ein großer Konzern und würde uns – gegen einige blumige Phrasendrescher-Sätze pro Woche- mit millionenschweren Vergünstigungen bestechen?
      Ich persönlich bin nicht z.B. Eigentümer einer Luxus-Villa in Berlin-Dahlem und hätte auch nichts dagegen, ein solcher Besitzer zu sein. Weiß ich wirklich, ob ich standhaft bleiben würde, käme ein großer Konzern ……?

  6. Frimberger Georg 13 November, 2021 at 15:14 Antworten

    Herr Paetow, vielleicht können sie mir helfen?
    100.000 werden jährlich von Helden im Mittelmeer gerettet,
    50.000 werden humanitär von guten Menschen aus Afghanistan eingeflogen,
    Grüne und Linke wollen sichere Wege nach Deutschland für unsere Neubürger.
    Und Belarus ist böse, weil es einen sicheren Korridor ermöglicht.
    Was habe ich nicht verstanden?

  7. Krufi 14 November, 2021 at 12:09 Antworten

    Und dann kommt auch noch der Lafontaine und sagt: „Pandemie der Ungeimpften? Pandemie der Ahnungslosen!“

    Natürlich müssen die Weihnachtsmärkte abgesagt werden. Oder will sich Deutschland mit den Muslimen anlegen?? Also Leute, Weihnachten ist in Zukunft Geschichte, die großen Kirchen werden das bestimmt unterstützen!! Denen laufen ja eh die „Mitglieder“ weg!

    Armes Köln, nach Klabauterbach (ältere Aussagen) müssen demnächst die Bestattungsunternehmer in Köln Überstunden machen!! Hurra, es werden dann Wohnungen für die „Neubürger“ frei, denn diese haben mit Karneval noch nichts am Hut.

  8. Frank Schneider 14 November, 2021 at 16:49 Antworten

    “HIRNRIETTE REKERS CORONA-KARNEVAL –
    „IN ANGEMESSENHEIT UND MIT GRÖSSTER VERANTWORTUNG“

    … Und mir einer Armlänge Abstand!

Schreiben Sie einen Kommentar zu Michaelangelo Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen