Was hätten’s denn gern?
Bachblüten oder Biontech?

Gerald Grosz und das Impftheater – Presse bagatellisiert Polizeigewalt

Drüben in Österreich ist alles ein bisschen anders. Es ist eine Art besseres Deutschland. Sicher, die Ösis haben auch Grüne, Spinner, hysterische Antifantinnen, sogar eine Rest-SPD, die da natürlich Rest-SPÖ heißt. Die CDU/CSU nennt sich in Österreich ÖVP, neuerdings gar „Liste Sebastian Kurz – die neue Volkspartei“...

... weil die Österreicher statt eines Laschet und eines Söder einen Sebastian Kurz haben, der aus dem alten Luschenhaufen eine moderne Volkspartei schuf, als er gerade mal 31 Jahre alt war.

Die Österreicher verfügen sogar über eine richtige Presse, so wie wir früher auch mal. Also eine Presse (Print und TV), die eine gewisse Vielfalt zulässt, sogar Meinungen, die die alte Bundeskanzlerin Merkel bei uns als „nicht hilfreich“ bezeichnen würde.

So können natürlich auch brillante Rhetoriker wachsen, die den Degen noch zu führen wissen. Wie Gerald Grosz. Der saß mit einem Impffanatiker der Sorte Spahn/Lauterbach im Streitgespräch und brachte auf den Punkt, was eins zu eins auch für Deutschland gilt, aber da natürlich niemals ausgestrahlt würde. Grosz:

„Ich hab eine Vorleistung gebracht, ich hab mich impfen lassen. Offenbar war’s ein Fehler. Denn mir wurde erklärt, dass ich andere schütze. Aber wir kommen immer mehr drauf, der Geimpfte infiziert andere.

Es sagten Kurz und Merkel: Wenn ich geimpft bin, habe ich keinen schweren Verlauf. Jetzt kommen wir drauf: Immer mehr Geimpfte haben einen schweren Verlauf.

Sie wiegten uns in Sicherheit: Wenn ich geimpft bin, komme ich nicht ins Spital. Aber wir sehen: Immer mehr Geimpfte sind im Spital.

Also: Ich kann krank werden, ich kann schwer krank werden, ich kann den Virus weitergeben, ich kann intubiert werden und ich kann sterben. Wir kommen drauf, dass, wenn ich Bachblüten oder Globuli genommen hätte, besser geschützt bin, als mit dem sogenannten Game Changer (Impfstoffe).“

„Bei Corona hieß es, sie sind zu 70, 80, 90 Prozent geschützt je nach Impfstoff. Jetzt sagt Israel: 31%. Das ist Homöpathie!“ (Das ganze Gespräch hier)

P.S.: Jüngste Studie aus Israel: 61% der Tagesinfizierten waren doppelt geimpft. Oder wie die alte Tante Süddeutsche schreibt: „Nach Angaben des Ministeriums verhindert die Impfung eine Corona-Infektion nur noch zu 39 Prozent.“

 

Also sprach Wolfgang Kubicki: „Ich kann nur sagen: Man muss Jens Spahn wegwählen.“ Ach ja, demnächst stehen Wahlen ins Haus, die Regierung empfiehlt­ Briefwahlen wegen Corona. Erfolgreichster Kanzlerkandidat bisher: keiner von den drei Angebotenen.

 

Annalena im Wald von Barnim: „Da ist der Wald hier im Oderbruch anders als der Wald im Süden des Landes.“ Für Plapperlinchen unter grünen Bäumen gilt, was schon Fußballer Andy Möller einst feststellte: Barnim oder Oderbruch, Hauptsache Italien.

Pflichtschuldig notiert die Welt hierzu: „Schon in ihrem Buch hat sie bereits mit einer geografischen Verwechslung für Aufsehen in Brandenburg gesorgt. Dort rechnete sie die eigenständige Stadt Ludwigsfelde kurzerhand Berlin zu.“

Einspruch! Das war nicht ihr Fehler, das hat sie ja wohl irgendwo abgeschrieben...

 

(Ach, übrigens: Wir müssen fair sein bei dem, was wir oben zur hiesigen, gleichtickenden Presse gesagt haben. Dieser Holger Ohmstedt vom NDR unterhöhlt ein wenig unsere Theorie.)

 

Wo steht’s geschrieben? Tagesspiegel oder Neues Deutschland?

Was ist der Unterschied zwischen dem umstrittenen Tagespiegel und dem umstrittenen Neuen Deutschland? Der auffälligste: Der eine Laden gehört – ein bisschen verschachtelt – den Holtzbrincks, denen u.a. auch die umstrittene Zeit gehört.
Der andere Laden gehört inzwischen zu 50% der umbenannten SED und zu 50% einer Genossenschaft aus dem, sagen wir mal, Umfeld der umbenannten SED.

Aber sonst? Schwer zu sagen. Wo, meinen Sie, könnte nach den brutalen Polizeiprügeleien am Wochenende heute gestanden haben: „Tausende Querdenker zogen Sonntag trotz Verbots durch Berlin, die Polizei ließ sie oft laufen. Gewalt wäre nicht verhältnismäßig gewesen, sagt Andreas Geisel.“ (Innen-Senator Geisel ist der alte SED-Genosse, der jetzt bei der SPD seine Wirkung entfaltet)

Das ominöse Blatt zitiert den Genossen Geisel weiter: „Natürlich hätte die Polizei noch härter vorgehen und die Regeln mit körperlicher Gewalt durchsetzen können. ‘Aber damit wäre ggf. auch das Risiko verbunden, Menschen durch Polizeieinsätze zu verletzen. Hier musste von der Polizei die Verhältnismäßigkeit des Vorgehens gewahrt werden‘.“

Wir haben keine DDR-Erfahrung, aber für uns klingen Blatt und Geisel, Darstellung und Wirklichkeit wie damals drüben.

P.S.: Kein Link, sonst hätten Sie ja die Antwort auf unsere Eingangsfrage, höhöhö.

 

Aus dem Pfui-Gentomate-, Umweltschutz- und Klima-Spiegel:

„Mars ruft M&M’s Crispy zurück.
In einer Zutat soll nicht zugelassene Gentechnik stecken: Der Lebensmittelkonzern Mars hat mehrere Chargen M&M’s Crispy zurückgerufen. Schuld soll ein Lieferant sein.“

Billiger als die Rückrufaktion (CO2!) wäre eine EU-Notfallzulassung wie bei Gen-Impfstoffen.

 

8 comments

  1. Krufi 4 August, 2021 at 20:46 Antworten

    Der Herr Grosz bringt es in der Sendung oft auf den Punkt. Die Ausschnitte auf Youtube sind in der Regel sehenswert. Vor kurzem war ein „Interview“ auf der Seite von achgut.com. Da ging es zwischen Herrn Ziegler und Herrn Loewenstern auch um die Impfung („Impfen ja oder nein? Ein Gespräch mit „Dr. Jochen Ziegler“). Den Beitrag sollte man sich mal in Ruhe durchlesen, wenn man bzgl. einer „Impfung“ noch unsicher ist.
    Der Beitrag hat mich auch in meiner Einstellung verstärkt, mich nicht „impfen“ zu lassen. Jedenfalls so lange nicht, bis die Studien abgeschlossen und ausgewertet sind! Vielleicht hilft bei einer Entscheidung auch folgender Vergleich von „Geimpften“ und „Ungeimpften“. Beide Gruppen können an „COVID“ erkranken, beide Gruppen können „COVID“ verbreiten und beide Gruppen können an „COVID“ sterben. Sagt ja auch Herr Grosz. Und nun der kleine feine Unterschied: Nur „Ungeimpfte“ können NICHT direkt an der „Giftspritze“ sterben. Und das sind nicht wenige, man muss sich nur die aktuellen Zahlen anschauen! Jeder muss und kann selbst entscheiden, ob er sich „gentherapieren“ lassen will oder nicht. Diese Freiheit hat man im Moment noch, die Betonung liegt auf noch!! Übrigens gibt es auf der Seite „Corona-blog.net“ einen interessanten Artikel: „PEI unterlässt bewusst Aufklärung der Todesursachen nach der Impfung.”

    • Wolf Köbele 5 August, 2021 at 13:14 Antworten

      Hierzu heute auf achgut.com: Jochen Ziegler, Schlechtere Krankheitsverläufe nach Covid-Impfung? Bemerkenswert insbesondere die Pfizer-Zitate.

  2. Simone 4 August, 2021 at 22:49 Antworten

    Die Aussage des umstrittenen Innen Senators stand im Migrationshilfeblatt des Berliner Vereins “Gute Menschen gibts überall, sogar im Staatsrat.”

  3. Michaelangelo 5 August, 2021 at 00:26 Antworten

    Hau wech das Zeuch, Jens: Nee, keine Ramsch-Masken für Behinderte und Obdachlose, wo denken Sie hin! Neu auf Deutschlands Resterampe steht vielmehr ungeliebte Dosenpampe von AstraZynica und Johnson & Johnson, die auf allen Grabbeltischen dahinvegetiert. Vier bzw. zwei Rote-Hand-Briefe sind einfach kein gutes Verkaufsargument, das musste sogar Einkaufsprofi Jens einsehen.
    Wohin aber mit den nebenwirkungsreichen Ladenhütern, möglichst noch werbewirksam? Einfach zurückgeben is ja nich, bei den Knebelverträgen. Flugs waren die Spendierhosen angezogen und das Zeuch an die lupenreinen Philanthropen von COVAX gespendet, die sich um die Resteverwertung kümmern, also Entwicklungsländer beliefern.
    Die Stuttgarter Nachrichten zitieren den Jens so: „Es ist in unserem ureigenen nationalen Interesse, die Welt zu impfen.“ Mensch, da hat Fancy Jensy echt wieder den jungen globalen Föhrer (Young Global Leader) in sich entdeckt! Wie war das noch mit dem deutschen Wesen, an dem die Welt genesen soll?

  4. Herbert Priess 5 August, 2021 at 08:22 Antworten

    In der JF las ich folgendes Zitat: „Wir können nicht erkennen, daß die Polizei nicht Herrin der Lage gewesen sei“, sagte Geisel laut Tagesspiegel
    Entweder ein Tipfehler der JF und es sollte “nicht Herr in der Lage” heißen, was ziemlich verqueres Deutsch wäre oder er meinte wirklich “Herrin” was mir auch ziemlich quer vorkommt. Ansonsten wieder eine schöne Sammlung der Absurditäten. Danke!

  5. Gerhard Sauer 5 August, 2021 at 10:17 Antworten

    Als Söder einmal den Aiwanger traf

    Vor Verzweiflung und Entsetzen kreidebleich
    kommt der Söder schreiend angerannt.
    „Bitte helft, das Virus hat mich gleich,
    es sitzt schon auf der Schuhe Band.“

    „Gleich wird es in meine Hose kriechen
    und mich beißen wo es schmerzt.
    Bald gehöre ich zu den armen Siechen,
    ergreift es bitte, seid beherzt.“

    Aiwanger hört den Söder schreien und kreischen
    und eilt mit einer Fliegenklatsche schnell herbei,
    holt aus mit weitem Schwung und ohne lang zu feilschen
    und schlägt das Coronavirchen gleich zu Brei.

    „Warum schreist du mit voller Hose wie am Spieß,
    du hast doch Biontech und Pfizer voll genossen
    und sei das Virus noch so bös und fies,
    mit dem Impfstoff wird es doch erschossen.“

    „Deine Fliegenklatsche hätte ich nicht gebraucht,
    ich hätte das Virus auch allein geschafft.“
    Söder ist nun wieder wild und tobt und faucht
    worauf Aiwanger seine Klatsche rafft.

    Er klemmt sie unter seinen Arm
    und geht des Weges lächelnd still daher.
    Ums Herz wird’s ihm ganz warm,
    Ungeimpft ist doch um vieles mehr.

  6. HaJo 5 August, 2021 at 13:34 Antworten

    so klar ist das mit der nutzlosen impfung auch wieder nicht. hört sich zwar gut an, wenn aber fast alle in jüdäa geimpft sind, wo kommen dann die 39%, ja was? her. aus der residue? dann sähe es für die ungeimpften doch nicht so gut aus. diese zahlenspielereien dienen wohl auch mehr der verwirrung. jeder kann rauslesen was er will. ich hoffe ich habe da was falsch verstanden.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Wolf Köbele Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen