Merkel und die Frage: Wie wurde
Heiko Maas eigentlich Außenminister?

Dummenauslese – Hierarchie der Unfähigen – Söder gegen die Union – in dubio mit Deo

Der hochgelobte Welt-Journalist Robin Alexander brauchte doch eine ganze Weile, bis er schließlich zu der Frage vorstieß: Wie wurde Heiko Maas eigentlich Außenminister? Da können wir helfen.

Mit sicherem Instinkt drückte Dr. Angela Merkel eine ganz spezielle Klientel an ihren Kanzlerbusen – notorische Aufschneider wie Siggi Gabriel, Vollversager wie Thomas die Misere, die verrückte Ursel von der Leine und eben den unfassbaren Heiko – wohl instinktiv wissend, dass diese mit ihren Kapriolen von Merkels eigener Planlosigkeit ablenken würden.

Bei einer Revue unserer Black-Box-Kolumnen 2016 bis 2018 fiel uns auf, dass Merkel selber fast gar nicht vorkommt, allen Platz nahm ihr hochgradig verhaltensauffälliges Personal ein. Und weil Heiko Maas als Justizminister nicht nur mit fachlicher Inkompetenz glänzte, sondern sich auch noch von einem Online-Händler kostenlose Möbel ins Haus liefern ließ (hat wohl seine Staatsschauspielerin organisiert), fiel er die Treppe rauf. Und die Rechnung ging erneut auf: Alle reden nach Afghanistan über den unfähigen Heiko und schonen die Frau im Kanzleramt, ohne die er seine Möbel hätte selber kaufen müssen.

 

Markus Söders parteischädigendes Verhalten

Eine differenzierte Betrachtungsweise ist die Sache von Dr. Markus Söder nicht, ja, sie widerspricht grundsätzlich seinem Naturell. Deshalb schaut er auch nur auf Umfragen aus dem linkspolitischen Milieu, die den Armin alt aussehen lassen und deren Kommentatoren nie vergessen zu erwähnen, dass eigentlich alle Deutschen nur ihn, Söder, als Kanzler wollen. So auch jetzt wieder.

Eine „dramatische Entwicklung“ sieht Söder bei RTL oder Forsa, nach der sogar ein unfähiger Olaf Scholz gekürt werden könnte. Geht Söder nun auf die Konkurrenz los? Mitnichten.

Stattdessen klingt er wie ein echter Baerbock, wenn er davon schwärmt, den Hindukusch nach Bayern zu holen. „So viele Menschen wie möglich ausfliegen“ will er. Und zwar „deutsche Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, die afghanischen Ortskräfte der Bundeswehr und anderer Institutionen, aber auch weitere ‚schützenswerte Menschen’, wie zum Beispiel Frauenrechtlerinnen, Menschenrechtsaktivisten oder Journalistinnen und Journalisten“. Grundsätzlich aber „so viele wie möglich“.

Ob das Wählerfischen am linken Rand aufgeht? Viele haben nicht vergessen, dass in den vergangen Monaten die Frage eher lautete: Wie bekommen wir die kriminiellen Afghanen raus? (Antwort: gar nicht)

Vielleicht raunt Söder deswegen, das sei kein Wahlkampfthema. Wie Corona, Migration, Kriminalität, Linksterrorismus und Korruption.

Dass die CDU bei Allensbach deutlich besser abschneidet als bei der linksgewirkten Konkurrenz, mit hohem Abstand vor Rotgrün (CDU und CSU bei 27,5%, SPD 19,5%, Grüne 17,5%), blendet Söder aus.

Genauso hat er wohl überlesen, dass bei den Führungskräften aus Wirtschaft, Politik und staatlichen Behörden Laschet mit deutlich über 60 Prozent Zustimmung rechnen kann, Scholz gerade mal auf knapp 20 Prozent käme (wahrscheinlich AWO, etc.). In diesem „Elitepanel“ von FAZ und Capital kommt Annalena fast gar nicht mehr vor – gerade mal 5% könnten sie sich als Landes-Chefin vorstellen. Wir tippen auf Diess und seine KdFler.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, verehrte Leser: Natürlich ist der Armin Teil von jener Kraft, die angeblich stets das Gute will und stets das Böse schafft (Faust, reloaded), aber dass Olaf Kanzler wird, geht wohl nur mit den Wahlautomaten von Bidens Joe. Wo stehen die eigentlich? Waren da nicht welche in Frankfurt?

 

„Mindestens zwei Mitarbeiter“ der US-Botschaft in Berlin klagen über schwere Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Müdigkeit, Schwindel und Schlaflosigkeit, melden die Medien und haben sofort das Kuba-Syndrom und „den Russen“ unter Verdacht. Bitte keine voreiligen Schlüsse, meine Herren! Vielleicht ist’s nur harmloses Corona? Wurde schon der „Gesundheitsexperte“ Lauterbach von der Haawatt-Universität hinzugezogen? Vorher lässt sich überhaupt nichts sagen...

 

Natürlich wurde die Beate-Zschäpe-Revision vom BGH verworfen, wäre ja wohl noch schöner! Zschäpe bekam lebenslange Haft – „auch wenn es keinen Beweis gibt, dass sie selbst an einem der Tatorte war.“ (Welt) Hier galt in dubio pro reo nicht, denn die vom OLG gezogenen Schlussfolgerungen waren schließlich „rational nachvollziehbar“ (BGH). Außerdem standen sie so in der Presse.

 

Ach, wenn wir ihnen doch trauen könnten! Da schreibt die Welt: „Die meisten Covid-Patienten, die stationär in Krankenhäusern aufgenommen werden mussten, sind ungeimpfte Patienten. Nach Angaben von Intensivmedizinern gibt es aber auch bei geimpften Menschen schwere Krankheitsverläufe.“

Wahrscheinlich muss man den Kern so herausdestillieren: Auch doppelt geimpft hilft nicht!

Ähnliches Zahlenspiel:

In Deutschland ist, laut RKI, jeder 40. Intensiv-Patient Corona-erkrankt. Der Anteil der Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Patienten in Intensivbetten liegt damit bei 2,5 Prozent. (Bild) Heiliger Lauterbach, hilf!

 

Deutschland und Afghanistan in einem Satz:

Während der afghanische Präsident Ashraf Ghani sich mit einer Palette Bargeld ins Ausland absetzte, beklagt das deutsche TV rund um die Uhr das drohende Schicksal der Afghaninnen, die nun wieder Tschador tragen müssen wie viele ihrer Leidensgenossinnen in Wuppertal, Duisburg oder Berlin.

 

12 comments

  1. PUH 19 August, 2021 at 20:20 Antworten

    Mensch, Paetow, können Sie wirklich nicht ein klein wenig Rücksicht auf meine Gesundheit nehmen mit Ihren Schoten? Mir hat’s eben wieder fast die Batterie aus dem Defi gehauen vor lachen … der Afghan-Schöngreis mit einer Palette Bargeld ins Ausland …

  2. Michaelangelo 19 August, 2021 at 21:14 Antworten

    So ein Bazi! Nein, nicht der sprichwörtliche „Lump“ ist gemeint. Sondern „Bacha bazi“, eine jahrhundertealte unislamische afghanische Tradition, sich kleine Jungen und junge Männer zum erotischen Zeitvertreib und als männliche Prostituierte zu halten. Eine afghanische Tradition, die der verlotterte Westen nicht nur toleriert hat (evtl. staatlich „LGBT-gefördert“?), sondern an der auch geneigte Personen aus internationalen Delegationen dankbar teilgenommen haben.
    Warum also begrüßen afghanische junge Männer die Taliban jubelnd als ihre Befreier und schließen sich dem neuen Emirat an? Ein eher unbekannter Grund ist: Weil die Taliban „Bacha bazi“ als unislamisch ablehnen, und weil viele afghanische Jungs die Nase voll davon haben, in Frauenkleidern vor einheimischen und westlichen Pädos zu tanzen und sexuell herumgereicht zu werden. Glauben se nich? Erste Hinweise gibt ein FAZ-Artikel von 2011, „Die Tanzknaben vom Hindukusch“. – Wer sich nun wieder ablenken will, dem empfehle ich den Chor der Säuselpresse: „Oh, in Afghanistan müssen Frauen wieder Tschador tragen …“

  3. Roland Müller 19 August, 2021 at 22:04 Antworten

    Für den PCR-Test macht es keinen Unterschied, ob es sich um Corona, Influenza oder ein anderes Virus handelt, welches Atemwegsinfektionen verursacht. Weshalb die amerikanische Gesundheitsbehörde dem PCR-Test auch die Zulassung entziehen will.

  4. Armin V. 19 August, 2021 at 22:22 Antworten

    Ich frage mich langsam, ob die Taliban nicht doch eher ein Segen für Afghanistan sind?

    Södolf kann seine starke Profilneurose kaum noch unter Kontrolle halten.

  5. Icke 19 August, 2021 at 22:56 Antworten

    Köstlich köstlich, werter Hr. Paetow!
    Ganz großes Kino!
    Kommentiert von Ihnen, lassen sich selbst die letzten desaströsen Wochen,
    bis zur endgültigen Merkeldämmerung noch überstehen.
    Ohne Herzkasper, meine ich.

    Hat sie doch gehofft, ihren ganzen Unrat, fein säuberlich, mindestens bis nach nach dem großen Zapfenstreich, im extra deshalb vergrößerten Kanzleramt(skeller), verstecken zu können.

    Der Armin hätt sie sicher nicht verraten wollen, weil doch der ganze Apparat auch nach ihrem
    Dahinscheiden als Kanzlerin, noch voll von ihren Geschöpfen ist.
    Da muss man schon vorsichtig sein!

    Und dann kommen ausgerechnet ein paar unrasierte, maskenverachtende, ungeimpfte Taliban auf ihren Eseln daher, und reissen, ganz nach bester talibanischer Manier, die extra verstärkte Bauplane runter, von dem schon müffelnden Haufen. Tss Tss Tss.

    Apropos.
    Hat eigentlich schon mal einer von den Plagiatsjägern die Södersche Doktorarbeit angefasst?

  6. Ronja Läster 20 August, 2021 at 00:06 Antworten

    Oh oh Rechenfehler: Jeder 40. Patient mal Covid 19 ist gleich (Moment) 760 !
    Die Intellizidenz von 760 ist fruchtbar (Schreibfehler) aber auf hundert Personen gerechnet ein Desaster.
    Annalena hat gehört, daß jeder 7,6 mal angesteckt ist. Also fast alle Gehirnzellen einzeln an Coviderona erkrankt.

  7. Andreas Stüve 20 August, 2021 at 05:28 Antworten

    Uuaaah, Herr Paetow, wundäbah. “Diess und seine KdFler”. Aus des Führers Autoschmiede wurde der VEB ” Die Menschen-Wagen”.
    Und daß Herr Doktor ( vermutl. der Theaterwissenschaft oder Genderstudies) Söder jetzt auch endlich den korrekten, includierenden Sprachgebrauch pflegt, nimmt nicht Wunder.
    Erschreckend, bar jeder Ironie, ist, dass eine Frau ohne nachgewiesene Tatbeteiligung nunmehr lebenslang in den Genuss des offenen, bunten und toleranten BRD- Strafvollzuges kommen darf.
    Ich lese gerade, daß der VS bestrebt ist, AfD-Mitgliedern die waffenrechtliche Unbedenklichkeit abzusprechen. Wahrhaft das “beste Deutschland”, daß wir bislang erleben durften.
    Den Merkel-Sozialismus in seinem Lauf halten weder Paetow noch Stüve auf. Schicke gleich noch etwas Kohle, damit Sie schön Dampf im Kessel erzeugen können. Meine Grüße. Andreas Stüve

  8. 89 erlebt Horst Schlömmer 20 August, 2021 at 09:34 Antworten

    Sie haben der/die/das Drehofer, Horst vergessen, der ganz offensichtlich in informellen Diensten der AfD steht und die noch deutsche Bevölkerung in Beunruhigung versetzt ! Erst mit … bis zu 5 Millionen “Ortskräfte” [die 202- er Tarnbezeichnung für Migranten, 2015 hießen die alle “Syrer”] und dann, nachdem Österreich schon NJET gesagt hat, alleinig alle von der noch deutschen Bevölkerung will kommen heißen lassen will.

  9. Wolf Holstein 20 August, 2021 at 11:28 Antworten

    Die Vita Maas ist nicht ganz vollständig. Maas hat viele Jahre versucht, im Saarland etwas zu werden, im Idealfall Ministerpräsident. Das haben ihm die dummen Saarländer immer wieder bei der Wahl verhagelt. Weil er so erfolglos war, kam er als Lohn in die Bundespolitik und dann gings auch ohne Wählervotum aufwärts. Wem fällt da nicht die Ähnlichkeit zu einer anderen bedeutenden Persönlichkeit der SPD auf: Genau: Andrea Nahles. Die hat auch niemals irgend eine Wahl gewonne, nicht mal ihren kleinen Biedermann – Wahlkreis. Geworden ist sie aber doch noch was. Oder könnte das auch für Eskens gelten??? Man blickt kaum noch durch bei dieser Truppe von Arbeits- und Erfolglosen, die vor der Machtübernahme stehen.

  10. weihnachtsmann*frau*lein 24 August, 2021 at 12:16 Antworten

    Roland Müller 19 August, 2021 at 22:04 :
    “…die amerikanische Gesundheitsbehörde dem PCR-Test auch die Zulassung entziehen will.”
    Soche aussagen bitte immer mit (auch von coronoikern akzeptierter) quellenangabe, sonst sind sie als argument wertlos. Danke!

  11. DrBS 25 August, 2021 at 01:28 Antworten

    Sehr geehrter Herr Paetow, vergessen doch bitte nicht die Hotelfachmännin – oh nein, schlimm, schlimm, schlimm, besser Hotelfachfrau – , welche derzeit Bildungs- und Forschungsminister ist. Eine solche Besetzung ist doch ganz nach dem Geschmack ihrer Vorgesetzten. Es wird gesagt, daß diese Vorgesetzte Physik studiert und in Physik promoviert hätte – allerdings an der Stasi-Universität Karl-Marx in Leipzig. Es würde mich sehr wundern, wenn diese Person jemals ein Physikbuch in der Hand gehalten, aufgeschlagen und den Inhalt verstanden hätte.
    Zu Männin: Der Gesundheitsminister ist doch eine Bankkaufmännin, oder?

Schreiben Sie einen Kommentar zu Roland Müller Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen