Veni, vidi, arrivederci?

Söder verliert, Demokratie leben – Bücher zerstören, Dauerwelle Corona

Alles in allem war es eine schöne Aufführung. Spannung bis zur allerletzten (rheinische Übertreibungsform) Minute, bis Deutschlands beliebtester Politdarsteller, der große Söder (1,94 m), die Worte sprach: „Die Würfel sind gefallen.“ Vorhang.

Großartiges Drehbuch, bei dem die weibliche Hauptrolle keinen Satz hatte, aber dennoch, gerade durch ihre Wortlosigkeit, immer präsent blieb. So was kann nur eine. Das wäre schon einen Fritz wert (Oscar hamwa leider nicht).

So. Und jetzt ist auch wieder gut. Denn egal, wer das neue Merkel wird, Madame und ihre Gefolgsleute haben das Land dermaßen heruntergerockt, dass weder ein Merz noch ein Söder den Sozialismus in seinem Lauf aufhalten könnten.

Viele wundern sich, dass Laschet gewinnen konnte, obwohl überall zu lesen und zu hören war, dass die meisten CDU-Mitglieder den Söder wollten. Nun, da hätte man auch in Polen nachfragen können, oder alle hier lebenden Syrer. Denn die Entscheidung lag beim Bundesvorstand der CDU. Dem gehören an: das Präsidium, außerdem Amtsträger wie „der Bundeskanzler“ (also die stumme Angela) und noch dieser und jene (alle mit Namen hier). Von den Abstimmunsgberechtigten stimmten 31 für Laschet, neun für Söder, sechs enthielten sich. Isch over.

 

Hier eine gute Nachricht für Markus Söder: „Claudia Roth und Anton Hofreiter bilden das bayerische Spitzenduo“ für die nächste Landtagswahl, meldet der BR. Zuletzt waren, entgegen des veröffentlichten Eindrucks, die Zahlen des Magiers Markus eher schlecht. Umfragen für die Söder-Partei in Bayern: 40% am 30. März 2021 nach 47% am 16. Februar. Gewählt wird erst im Herbst 2023, da kann gegen Claudia und Anton eigentlich nichts schiefgehen. Die SPD gibt’s in Bayern eh nur noch offiziell, faktisch gar nicht mehr.

In Sachsen-Anhalt wird schon in zwei Monaten gewählt. Komischerweise liegen keine jüngeren Umfragen vor, wohl um die Wähler nicht zu verunsichern. Denn dort lag die CDU im Januar bei 30%, die AfD bei 23%. Seither Funkstille. Fundgrube für Horoskopfreunde hier.

 

Regierungskunst? Oder kann das weg?

Stundenlag tagte unsere politische Elite, um Merkels inzwischen schon vierte Neufassung des Infektionsschutzgesetzes zweidrittelmehrheitsfähig zu machen. Nun soll die Ausgangssperre um Zehne beginnen statt um Neune, und damit der Lindner und der Klingbeil noch joggen können, dürfen Spaziergänger und Läufer bis um Zwölfe vor die Tür. Das dürfte die Wende bringen.

Leider haben wir die Corona-Gedenkfeiern verpasst. Die Veranstaltung mit den Günther-Jauch-Masken – war das die Feier mit Frank-Walter?

 

Bisschen Corona noch?

Die dritte Welle soll ja jetzt in Polen sein, liest man. Bei uns ist alles eher ruhig, was wohl daran liegt, dass sich dieses Corona vor dem vierten Infektionsschutzgesetz schon jetzt dermaßen fürchtet, dass es lieber Land gewinnt. Bei der Gelegenheit müssen wir mal etwas Positives über Jens Spahn fallen lassen. Der Mann wird tatsächlich unterschätzt. Der Gesundheitsminister weiß zum Beispiel, dass regelmäßiges Gurgeln die Viruslast im Mund deutlich senkt und eine Erkrankung verhindert.

„Die Idee dahinter ist“, erklärte Jensemann der Osnabrücker Zeitung bereits im vergangenen Dezember, „dass Gurgeln mit Mundspülungen aus in Alkohol gelösten ätherischen Ölen oder sogar Kochsalz die Viruslast im Mund-und-Rachen-Raum senken soll“. Das haben wir ja gerade gesagt, Jens.

Der Hygiene-Professor Klaus Dieter Zastrow (von 1987 bis 1995 Direktor und Professor am Robert-Koch-Institut, wo jetzt der Merkel-Arzt Wieler operiert) lobt den Jens ausdrücklich: „Die Methode ist richtig. Hätte Jens Spahn das richtige (Mittel) genutzt, wäre er wahrscheinlich nicht an Corona erkrankt und hätte sicher niemanden anstecken können.“ Was er stattdessen hätte gurgeln sollen: hier.

 

Gut, dass das nicht in der großauflagigen Presse steht: „Neueste Zahlen aus Stanford lassen die Infektionssterblichkeit (IFR) im Zusammenhang mit Corona weiter in den Bereich einer milden Grippe sinken, auf 0,15 Prozent.“ Da macht ja das ganze Ermächtigungsgesetz keinen Spaß mehr!

 

Mit Volldampf in die Neue Zeit.

Zur besten Sendezeit ein Einzelinterview mit einer Kanzlerin (oder Kanzlerkandidatin) – obwohl die nichts zu sagen hat – das hat der Staatsfunk ja bereits vorbildlich vorexerziert (Danke, Anne). Aber dass am Ende des Stichwortgebens die Interviewer der Interviewten (Annalena!) applaudieren, das ist doch mal zukunftsweisend. Danke, Pro7!

 

Wo Milliarden „gegen rechts“ zum „Demokratie leben“ ausgegeben werden, da muss auch gelegentlich ein Tätigkeitsnachweis her. Wir vermuten mal, die Gangster, die das Buchhaus Loschwitz der Buchhändlerin Susanne Dagen in Dresden-Loschwitz attackierten und Bücher zerstörten, gehörten doch wohl zu den staatlich Geförderten? Oder? Schließlich gehört doch der Buchladen zu den „umstrittenen“ (Pressehinweis für die Antifa) seiner Art.

 

Berlin. Berlin. Wir fahren nach Berlin. Morgen wird eine Großdemo gegen das Ermächtigungsgesetz erwartet. Antifa, Barbara Slowiks Spezialeinheiten und Pressbengels („Auch rechtsextreme Gruppen haben mobilisiert“) sind in Alarmbereitschaft.

 

Illustration: adborsche

10 comments

  1. NYX 20 April, 2021 at 20:23 Antworten

    Bis auf Asyl werden alle Grundrechte im Ermächtigungsgesetz abgeschafft.

    “Experience hath shewn, that even under the best forms of government those entrusted with power have, in time, and by slow operations, perverted it into tyranny.” – Thomas Jefferson

    “Life, Liberty and the pursuit of Happiness” aus der Declaration of Independence der US of A.
    Leben, Freiheit, Glück in dem Land in dem wir gut und gerne leben.
    Kommt bei mir als Sarkasmus an und ist wohl analog zu Gottfried Benn zu sehen
    “Dumm sein und Arbeit haben, das ist Glück”.
    Zumal ja auch gilt und erklärte Regierungspolitik ist:

    “Da muss man für Werte eintreten, und wer diese Werte nicht vertritt, der kann jederzeit dieses Land verlassen, wenn er nicht einverstanden ist. Das ist die Freiheit eines jeden Deutschen.”

    Ich bin mir mit James T. Kirk° einig:
    “Lets the hell get out of here”.

    Gone for good.

  2. Hannes 20 April, 2021 at 20:56 Antworten

    Gurgeln gegen Corona.

    Das mache ich auch, aber mit Schwarzwälder Kirschwasser.

    Wirkt am besten wenn man es nach dem Gurgeln runterschluckt und es gleich mehrfach wiederholt.

    Da ich zu den wenigen Deutschen gehöre, die noch nicht an Covid-19 gestorben sind, ist das wohl der Beweis dafür, dass es hilft und es schmeckt sogar auch noch.

    Gibts übrigens auch rezeptfrei und am besten direkt beim Brenner und sogar in verschieden großen Gebinden. Apotheker ist hier also überflüssig.

  3. Krufi 20 April, 2021 at 21:26 Antworten

    Gut, dass das auch nicht in den MSM steht:
    “Die schlechte Nachricht aus Israel: Laut einer aktuellen Studie der Universität Tel Aviv und der Clalit Healthcare Organisation – der größten Krankenkasse in Israel – haben sich Geimpfte achtmal so häufig als Ungeimpfte mit der südafrikanischen Variante angesteckt. Und weiter berichtet die genannte Zeitung, dass der Impfschutz von mRNA-Vakzinen bei südafrikanischer Corona-Variante nicht immer wirksam sei.”

    Es ist ja eine Verschwörungstheorie, dass Geimpfte am Schluss die berühmte A..karte ziehen. Aber immer mehr Verschwörungstheorien werden zur Realität.

    Heute habe ich irgendwo ein Plakat gesehen, dass die Antifa morgen auch gegen die Einführung der Diktatur demonstrieren will. War wahrscheinlich ein Fake.

  4. Reinhard Westphal 20 April, 2021 at 22:47 Antworten

    Eine wichtige dpa-Meldung kam heute noch um 20:46 Uhr: laut neuester Forsa-Umfrage liegt die Union jetzt bei 21% und die Grünen sind auf 28% geklettert.

    Ja, liebe Leute, es wird wahr: Idiotenland wird bald regiert von den Grünen und Alles wird gut! Ich fordere sofortige Neuwahlen, damit unser aller Glückseligkeit nicht noch bis in den Herbst warten muß! Lasst uns vollenden, worauf wir allzu lange schon hofften: Annalena for President!

    • Krufi 21 April, 2021 at 10:06 Antworten

      Ach Du meine Güte, eine Forsa-Umfrage. Empfehle den Artikel „Lügen mit Statistik: Forsa und der Kanzler der Union“ auf der Seite „DIE FREIE WELT“. Aber eines ist jetzt schon erkennbar: Die Grünen werden hochgepuscht!

  5. Chrissie 21 April, 2021 at 15:14 Antworten

    Bisher 59 Menschen mit Gehirn-Thrombose nach Astra-Zeneca in Deutschland. 12 tot, der Rest schwerstbehindert. Alles Menschen die gesund waren und für die die Impfung völlig unnötig war. Das Un-Ehrlich Institut spricht von “sehr seltenen” Fällen. Na toll. Ich hätte niemals es für möglich gehalten mit welcher nonchalanten Leichtigkeit Frau Merkel, Söder und ihre Schergen Menschen tot- oder schwerstbehindert spritzen würden.

Schreiben Sie einen Kommentar zu Jürgen Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen