WDR verspricht Programmkürzung,
Merkel den Jahresend-Lockdown

Tote bei Impftests, Maßnahmen-Irrsinn geht weiter, WDR: Weniger ist mehr

„Es tut mir im Herzen leid“, sagte Dr. Angela Merkel von sich selber emotional überwältigt, aber „Glühweinstände sind nicht akzeptabel“. Da kann der Virologe Professor Kekulé noch hundertmal schreiben: Im Freien gibt’s einfach keine Infektion. Das weiß die Physikerin eben besser. Selbst der lasche Armin aus dem Homeland NRW phantasiert vom „Jahresend-Lockdown“. Das Ziel ist klar: Die panischen Schafe sollen in den Impfstall getrieben werden. Nicht auszudenken, man müsste die für viele Milliarden vorbestellten Dosen wegschmeißen, wie damals bei Dr. Drostens Schweinegrippe...

So sollen nun also wieder Geschäfte und Schulen geschlossen werden. Ein kleiner Einstich oder nervende Schratzen daheim werden Eltern die Entscheidung leicht machen. Nur eine Frage der Zeit.

Ugur Sahin, Chef von Biontech, der selber noch nicht geimpft ist, geht davon aus, dass „bis zum Sommer etwa 60 bis 70 Prozent“ der Deutschen „immunisiert ist“. Das wären sie übrigens auch, wenn sie sich ohne Hilfsmittel infiziert hätten, wollen wir einschränken. Ob man sich nach der Impfung „trotzdem infiziert und das Virus in sich trägt, aber eben nicht krank wird“, kann man laut Sahin leider erst in zwei bis sechs Monaten sagen. Schönen Dank ooch.

Auch in Israel freut man sich auf den Hammer von Pfizer/Biontech. Ein wenig irritiert war man dort nur über die Bekanntgabe der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA, dass zwei Teilnehmer der Impfstudie für die Notfall-Zulassung nach dem Impf-Schuss gestorben sind. Ein Umstand, den viele Deutsche im Qualitätsmedium ihrer Wahl aus Platzgründen womöglich nicht erwähnt fanden. (Dank an Leser „Chris“ für die Quelle)

Laut der veröffentlichten Daten sind übrigens gleich sechs Menschen gestorben, zwei mit Impfung, vier in der Kontrollgruppe ohne. Woran die nun zu Tode gekommen sind, weiß man nicht. Gut, dass wir den Jens Spahn haben, da müssen wir hier nicht tiefer in die Materie einsteigen.

 

Unterdessen trommeln Merkel-Pressebengels für die Impfpflicht. Allen voran ein gewisser Blome, mal Spiegel, mal Bild, jetzt wohl RTL. Vielleicht ist er besorgt um seine Gesundheit, vielleicht will er auch nur beim Staatsfunk weiterkommen wie Kollege Brinkbäumer, in dessen Dienstzeit als Spiegel-Chef die herzergreifenden Märchen fallen, in denen Flüchtlingskinder nachts Angela Merkel erschien, und der nun von der links-strammen MDR-Intendantin Karola Wille zum MDR-Programmdirektor gemacht wurde.

 

Es gibt aber auch andere, die so langsam mit dem Corona-Gesamtmanagement unzufrieden sind und nicht unerwähnt bleiben sollen. Andreas Rosenfelder fragt in der Welt entnervt: „Wie kann es sein, dass man in neun Monaten Pandemie nicht genügend Pflegepersonal organisiert hat, dass man die Gesundheitsämter nicht hochgerüstet hat...“
„Es ist ein Skandal, dass die Ministerpräsidenten nicht frühzeitig Masken und Tests für die Altersheime organisiert haben.“

Hier müssen wir Jens Spahn in Schutz nehmen, der hat ein Haus gekauft, muss den Umbau organisieren, den Umzug planen, jede Hasufrau weiß, was da auf einen zukommt.

 

WDR-Intendant Tom Buhrow (Jahresgehalt 395.000 Euro) hat wohl endlich ein Einsehen, nachdem die Beitragserhöhung zum 1. Januar zunächst mal gestoppt ist. Er verspricht, dass man das „im Programm deutlich sehen und hören“ werde. Denn Einschnitte im Programm seien nötig, wenn nicht mehr Kohle kommt. Bravo! Jetzt wird also endlich am schwachsinnigen Programm gespart. Wenn man denen nun mal richtig die Gelder kürzen würde, wäre das WDR-Programm sicherlich noch besser.

 

Illustration: adborsche

16 comments

  1. Tobi K. 9 Dezember, 2020 at 20:31 Antworten

    Die CNBC schreibt heute: “People with a history of ‘significant’ allergic reactions shouldn’t have Pfizer vaccine, UK regulator warns.” Grund dafür sind zwei Pflegekräfte, die heftige allergische Reaktionen auf die Impfung zeigten. Auch für den Impfstoff von BioNTech soll es bereits Warnungen geben, nachdem in den USA zwei Probanten gestorben waren. Wenn unsere Regierung diese Impfung unter solchen Vorzeichen mehr oder weniger zur Pflicht macht, darf man dann getrost von einer Säuberung … sprechen?

  2. Hasedubleibsthier 9 Dezember, 2020 at 20:49 Antworten

    Das Jahr fängt definitiv schon mal positiv an, wenn der Staatsfunk den WDR zurück schraubt. Naja, bei den ständigen Wiederholungen, wird keinem auffallen, denke ich.

    Man kann doch eine Spendenaktion starten, bei denen die sich den Staatsfunk tatsächlich antun, wer sehet, der gebet oder sowas.

    Jedenfalls schön, dass ich wegen dem Staatsfunk keine Stunde im Jahr extra arbeiten muss, dass muss ich wegen dsn hüpfenden Klimakindern schon genug.

    Und übrigens Recht hat sie mal, die Angela Merkel mit der verschollenen Doktorarbeit. Wenn den Klimakindern kalt im Klassenraum ist, gewöhnt euch dran, ihr wollt doch die Welttemperatur senken. Hüpft und klascht in die Hände wenn euch kalt ist, das Klima ist nah und dem gehts einfach besser, wenn eure Klassenräume nicht geheizt werden. Genau dafür habt ihr doch 2 Jahre lang mit Greta Freitags Schölöfröh gehabt. Wer hüpft, der kann auch klatschen. Recht hat se, die Merkel. Ausnahmsweise mal. 😂

  3. Hannes 9 Dezember, 2020 at 21:30 Antworten

    Echt dummes Geschwätz: „Andreas Rosenfelder fragt in der Welt entnervt: „Wie kann es sein, dass man in neun Monaten Pandemie nicht genügend Pflegepersonal organisiert hat„. – – – Niemand kann in neun Monaten genügend Pflegepersonal organisieren. Wer so redet, der macht damit deutlich, was er von Pflegepersonal hält. Pflegepersonal kann man nicht einfach so organisieren, dazu gehört einenAusbildung und die dauert ein paar Jahre. Und wo sollen die herkommen, bei einem derart unattraktiven Job, was nicht nur an der beschämend schlechten Bezahlung liegt. Inzwischen haben das ja schon selbst die jungen Frauen erkannt, die man vor wenigen Jahren aus Asien für solche Jobs nach Deutschland lockte, selbst diese „Mädels“ geben – mit recht – zunehmend diesen Job auf.

  4. Emmanuel Precht 9 Dezember, 2020 at 22:10 Antworten

    Nach vorliegenden Insider-Berichten soll die Propagandaabteilung “AgitProp und frohes Framing” geschlossen werden. Wohlan…

    • W. Hoffmann 10 Dezember, 2020 at 08:23 Antworten

      Wieso Hexen? Strobl (Ba-Wü) hat je schon die ersten T4-ähnlichen Lager fest in seiner Vorstellung. “Absondern”, hat er gesagt, “in Spezialkliniken”. Da ist es gedanklich nicht mehr weit bis zur endgültigen Lösung im Umgang mit widerborstigen Bürgern.

  5. Stefan 10 Dezember, 2020 at 07:57 Antworten

    Die Panik muß jetzt weiter hochgeschraubt werden,damit die Leute sich aus lauter Angst impfen lassen und den Verstand abstellen.Haben nicht die Hersteller eine Haftung ausgeschlossen und die EU Steuerzahler übernehmen das jetzt?Ich denke,alles so harmlos.Wie Hannes richtig meint,hätte man spätestens bei der Grippewelle 2018 für mehr und deutlich besser bezahltes Pflegepersonal sorgen müssen.Aber man klatscht für den Einsatz dieser Leute und wenn man in kalten Räumen friert.Merkel ist…( Gedanken sind frei)

  6. KLAUSPETER 10 Dezember, 2020 at 08:22 Antworten

    Angesichts der noch ungeklärten Risiken der Impfung und den ersten Zwischenfällen bei derselben, könnte man fast den Verdacht haben, das die Impf-Empfehlungen und Planungen der Regierenden nicht dem Gesundheitsschutz dienen sollen, sondern er Sanierung der Rentenkassen. Muss man zu dieser Vermutung unbedingt Alu-Hut tragen oder reicht empirisches Misstrauen gegenüber den derzeit politischen Akteuren aus, denen es, mit Ausnahme wohl in Tübingen, nicht gelingt, die sogenannten „Vulnerablen“ zu schützen?

  7. Horst Schlämmer 10 Dezember, 2020 at 08:54 Antworten

    Wo bleibt der Shutdown der GEZtapo ?
    Ein paar Tage Testbild und Hintergrundrauschen im Äther , als Reaktion auf den verschobenen “Beitrags”-Raub.
    Weil es bei den “Emfangenden” keine grossen Proteste gäbe, sondern ein” mir fehlt nichts, das kann wirklich weg- Gefühl” aufkommen könnte?
    Schmarrn funktioniert besser mit Dauerberieselung,an linken Parolen wird sicher nicht gespart, Unterhaltung durch gute, nicht erzieherische, Filme gibts eh kaum noch, das wird der Chef-Absahner gemeint haben.

  8. RAL 10 Dezember, 2020 at 09:24 Antworten

    Lieber Herr Paetow,
    “FDA: 2 Participants, 4 Controls Died in Pfizer Vaccine Trials”. Was lernen wir daraus? Der Pfizer/Biontech Impfstoff senkt die Sterblichkeit um 50%!
    Kaum auszudenken, was geschieht, wenn das auch Herrn Spahn auffällt und die Öffentlichkeit Wind davon bekommt…

  9. Paula 10 Dezember, 2020 at 09:37 Antworten

    Wer hätte das gedacht, dass man die Bevölkerung mal so irre machen kann, dass sich freiwillig Familienväter melden, um sich impfen zu lassen? Ich rede jetzt aus meinem Umfeld. Drei Väter mit Verantwortung für ihre Familien (35, 39, 47) hätten am liebsten schon gestern die Impfung. Mit dem Verweis, dann müssten sie es eben tun, wenn sich schon Andere weigern? Aha….Die nicht Impfwilligen, will Blome, der Nikolaus dann geächtet wissen. Man stelle sich jetzt mal vor, das gleiche hätte ein AfDler gefordert?
    Oder ein AfDler hätte gesagt, Schüler könnten ja in die Hände klatschen, wenn es ihnen im Klassenzimmer zu kalt ist?! Nicht auszudenken!

    Jetzt noch zu den 86 Cent Beitragserhöhung.
    Woran will denn Buhrow sparen, wenn es diese Erhöhung nicht gibt?
    An der Dauerkrimireihe “Soko”?
    Die gibt es mittlerweile aus München, Wien, Köln, Leipzig, Wismar, Kitzbühel, Potsdam, Stuttgart, Hamburg, Köln oder doch eher am “Tatort”? Aus 20 Städten.
    Jedes Weihnachten Helene Fischer, plus Talkshows die sich in nichts mehr unterscheiden? Da kann er gerne sparen und wir können sicher auch auf alle Mehrfachwiederholungen verzichten. Gerade an Weihnachten lassen sich die Öffentlich-Rechtlichen da ja seit Jahrzehnten auch nix neues einfallen. Nicht mal für Kinder.

    Und nun noch zum BR. Der Radiosender BR1 spielt täglich, ohne Ausnahme Lieder von Nena. Nichts gegen Nena, sie wird sich freuen wie Bolle, dass sie daran immer noch verdient, aber was ist mit allen anderen deutschen Sängern? Glauben die Verantwortlichen wirklich, dass das der Hörer nicht merkt? Dann noch in jeder Sendung Höreranrufe. Wer schaltet das Radio ein, um Höreranrufen zu lauschen?
    Billig, billiger, am billigsten kann man wirklich nicht mehr senden.

  10. Franz. Baumkuchen 10 Dezember, 2020 at 11:03 Antworten

    Mein Sparvorschlag: Keine neuen Talkshow-, Quiz- und Kochsendungen mehr produzieren, sondern einfach die alten wiederholen. Das bringt erkleckliche Einsparungen. Ich schätze, dass höchstens ein oder zwei Prozent der (mehr oder minder) Zuschauenden überhaupt merken würden, dass sie das alles schon mal gesehen haben, weil man ja ohnehin das Gefühl hat, alles schon mal gesehen zu haben, selbst wenn man es noch nicht gesehen hat. .-)

    Außerdem ist der “Kampf gegen Rechts”-Geldtopf ja mehr als prall gefüllt und kann jederzeit nachgefüllt werden. Da lassen sich doch bestimmt auch einige Zigmillionen Euro für die öffentlich-rechtlichen Propagandasender abzweigen. Kampf gegen Rechts (antifaschistischer Kampf) geht schließlich immer.
    Also ich sehe eine rosige Zukunft für die Öffentlich-Rechtlichen voraus.

  11. RHU 10 Dezember, 2020 at 18:44 Antworten

    Grüezi Herr Paetow,
    zunächst möchte ich Sie dazu beglückwünschen, daß Sie nicht mehr Rezensionen zu den drögen ÖRR-Talg- (kein Schreibfehler) Shows bei TE abliefern müssen. Dazu braucht man eine übermenschliche Leidensfähigkeit und man kann sich auch schließlich nicht jede Woche einen neuen Fernseher leisten, wenn man seine Agressionen an dem unschuldigen Gerät ausläßt, gell?
    Zur Drohung des Herrn/Frau/divers Buhrow*In:
    Wie dämlich sind diese beiden ÖR-Intendant*Innen eigentlich (Bellut ist mit von der Partie)? Sie drohen mit etwas, was für mich jedenfalls äußerst verheißungsvoll ist.
    Intendant kommt von intendere = nach etwas streben. Ich glaube ich weiß, wonach die beiden streben, nach einer opulenten Pension.
    Ich bin sowieso dafür, die GEZ komplett zu streichen, anschließend sollte man mal die Arbeits-Verträge der Leutchen dort daraufhin untersuchen, ob sie nicht grob sittenwidrig sind, Stichwort: fürstliche Gehälter für null Leistung.

Schreiben Sie einen Kommentar zu RHU Antworten abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen