Nach dem Tabakskollegium
Das Käffchen-Kollegium

„Verantwortung übernehmen“

Die Bundeswehr marode, die innere Sicherheit hochgradig gefährdet, das hält unser Matriarchat (Merkel, Annekret, Horst, Ursel und Co.) nicht davon ab, die Amazonen zu geben. Und schon schießt Annegret den Binsenpfeil „Verantwortung übernehmen“ ab. Nicht für die Fehler der Vergangenheit, Gegenwart und geplanten Zukunft natürlich, sondern für Syrien.

Die Hilfsamazone vom Spiegel, Christiane Hoffmann, bekannt aus zahlreichen Talkshows, findet „Kramp-Karrenbauers Vorschlag für eine Sicherheitszone in Nordsyrien“ ... grundsätzlich richtig und überfällig. Es ist an der Zeit, dass Deutschland und Europa in der Region Verantwortung übernehmen". Warum Deutschland und Europa nun an der Grenze Türkei-Syrien Verantwortung zu übernehmen haben, an der Außen-Grenze der EU, im Jemen, Venezuela oder im Persischen Golf nicht, wissen wohl nur die Göttinnen. Wollen wir hoffen, dass aus Gleichberechtigungsgründen mindestens 50% Soldatinnen an die neue Front entsendet werden, da wurde schließlich massiv investiert.

Heiko wehrte sich noch kurz gegen den Vorstoß von Annekret, schließlich liegt der Konfliktherd im Ausland, und er ist immerhin Minister des Äußersten. Nur sein Argument war wie gewohnt dilettantisch: „Von SMS-Diplomatie halte ich wenig“, schimpfte der Twitter-Diplomat. Aber nach einer strengen Ermahnung hieß es erwartungsgemäß: Die SPD schließt sich an...

Vielleicht wäre es sinnvoll, erst mal eine Pufferzone zwischen Kurden und Türken in Herne einzurichten, wo ebenjene ständig mit Latten und Knüppeln aufeinander losgehen.

 

Ursel schafft das...

Ursula von der Leyen macht jetzt mit Europa, was sie vorher mit der Bundeswehr gemacht hat. Wenn es nach ihr (und dem Spezialdemokraten Timmermans) geht, fahren bald nur noch unbemannte Elektro-LKW über die Autobahnen, und ein Großteil der Waren verrottet bei der jetzt schon überforderten Bahn. Oder auf Schiffen, die wg. Klimawandel und Wassermangel in den Flüssen nicht mehr fahren können. Das nennt sie „Green Deal“.

 

Bild kämpft für...äh...

+++ Immer wenn bei Bild kein Autor verantwortlich zeichnet, haut anscheinend ein Bot mit der Keule drauf. Das Treffen von Putin und Assad im Schwarzmeer-Ressort Sotschi bezeichnete der Journo-Bot als „Gipfel der Schande“.

+++ Auch sonst schreibt Bild gerne Unsinn: Wir haben nicht nur Kuschelrichter, dröhnte das Blatt. Gerichtsreporter Hartmut Wagner:

Ja, auch ich ärgere mich oft über Urteile. Wenn ein besoffener Autofahrer einen Fußgänger totrast und keinen Tag in Haft muss. Oder ein Totschläger eine mildere Strafe erhält, nur weil er einen Migrationshintergrund hat oder sein totgeprügeltes Opfer einen Herzfehler hatte.
Aber: ... Ich arbeitete zehn Jahre als Gerichtsreporter, saß bei Hunderten Prozessen im Saal. Die meisten Richter urteilten angemessen, mit kühlem Kopf. Ganz anders als der Mob im Internet. Gut so!

Und wie erklären Sie sich das Wort „Intensivtäter“? Dass viele der Verbrecher bis 100 Eintragungen in ihrer Akte haben und immer noch frei herumlaufen? Wer hat die denn alle immer wieder freigelassen?

 

Friday for Farmers

Tausende Bauern tuckern mit ihren Diesel-Traktoren gegen Regulierungs- und Umweltwahn. Am Freitag wiederkommen, Männer! Damit es in Zukunft heißt: Fridays for Farmers und die Klimakinder wieder in die Schule müssen.

 

 

 

2 comments

  1. Plebs 23 Oktober, 2019 at 09:38 Antworten

    Zu diesem inflationären, salonfähig gemachten Hirnschiss passt der angestrebte Weltraumbahnhof besonders gut. Ich empfehle das BER-Gelände, dort wo keine Flugzeuge fliegen könnten passend auch keine Weltraumraketen fliegen. Und wenn doch dann nur CO2 neutral. Die Raketen betrieben mit Hometrainern mit Dynamo, bestrampelt von Baerbockschen Kobolden…Oh Deutschland, wat is aus Dir jeworden???

  2. Christian BC Jansson 24 Oktober, 2019 at 11:13 Antworten

    WIe man lesen konnte, möchte Annekröt ja sogar Kampftruppen nach Syrien entsenden… eigentlich auch keine schlechte Idee. Das marode Material hätte man sonst ja aufwendig entsprogen müssen. So fällt es einfach den Kurden oder Türken in die Finger und schwächt die Kriegsparteien zusätzlich. Gut, um die Soldaten (und -innen?) wäre es schade, aber es dient ja einem höheren Zweck. AKK goes Friedensnobelpreis.

Leave a reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .

Wird häufig gelesen

ENDLICH WOCHENSPENDE!

Willkommen. Schön, dass Sie da sind. Stöbern Sie, schmökern Sie, und kommen Sie täglich wieder vorbei. Ach und vergessen Sie nicht, unserem Service einen Tipp da zu lassen. Oder Sie schließen ein ganz besonderes „Abo“ ab (Infos unter „Trinkgeld“).

Allen Unterstützern an dieser Stelle wieder 1000 Dank. Ihr seid großartig!

 

 

Jetzt spenden

oder Weiterlesen